2024-Wintersemester

Veranstaltungen von Christine Löbbert

Seminar

»I got Rhythm« – Musikvermittlung in Kooperation mit der Education-Abteilung des SWR-Symphonieorchesters

Lehrende: Löbbert
Start: 08.10.2024
Tag: Dienstag 08:30–10:00 Raum: 105
Raum: 105
Zielgruppe: Studierende aller Studiengänge
Modul: Musikvermittlung
Abschluss: Keine Angaben

Auch wenn die Vermittlung zwischen Publikum und Orchester in Form der Musikvermittlung oder der Konzertpädagogik ein eigenständiges Berufsbild darstellt, lässt sie sich auch aus dem Alltag der Berufsmusikerinnen und Berufsmusiker oder der Instrumentallehrerinnen und Instrumentallehrer nicht wegdenken.

Um sich mit diesem Berufsfeld vertraut zu machen, bietet das Seminar zunächst einen Überblick über die Grundlagen und Prinzipien der Musikvermittlung. Dazu gehören neben Finanzierung und Antragsstellung auch politische, künstlerische und pädagogische Fragestellungen wie die Gestaltung von Zugängen zu Musik und Konzerten für unterschiedliche Personengruppen. Daran anschließend wird das theoretisch erworbene Wissen in einer Kooperation mit der Education-Abteilung des SWR-Symphonieorchesters umgesetzt: Das SWR-Symphonieorchester spielt unter dem Titel »I got Rhythm« Werke von Miles Davis, Maurice Ravel, George Gershwin, Wolfgang Rihm und anderen in einem Konzert für Menschen mit geistig-körperlicher Einschränkung. Wir werden uns im Seminar mit dem SWR-Symphonieorchester als Klangkörper, mit den Bedarfslagen der spezifischen Zielgruppe und mit den verschiedenen Werken befassen, um auf dieser Grundlage Workshops, die auf den Besuch des Konzertes vorbereiten, zu planen und durchzuführen.

Da dieses Seminar sowohl theoretische als auch praktische Anteile enthält, müssen folgende Abweichungen von den angegebenen Seminarzeiten eingeplant werden:

  • 19. November 2024 voraussichtlich 9 bis 13 Uhr Probenbesuch
  • 20.November 2024 voraussichtlich 9bis 13 Uhr Besuch des Schulkonzertes
  • 17. Februar 2025 voraussichtlich 9 bis 13 Uhr Probenbesuch
  • 31. März 2025 voraussichtlich 9 Uhr bis 13 Uhr Konzert im Konzerthaus Freiburg

Ende Januar und Anfang Februar sind noch drei Termine offen, an denen die Workshops durchgeführt werden.

Der endgültige Seminarplan wird zu Beginn des Wintersemesters bekanntgegeben.


Seminar

Planen – Proben – Performen

Lehrende: Lessing , Löbbert
Start: 30.10.0024
Blockzeiten:
Datum Uhrzeit Ort
08.11.2024 17:00–20:00
09.11.2024 10:00–16:00
24.01.2025 17:00–20:00
25.01.2025 10:00–16:00
Raum: 137
Zielgruppe: Studierende Bachelor Musik
Modul: Musikpädagogik 1/2
Abschluss: Keine Angaben

Im Mittelpunkt des in drei Blöcken stattfindenden Seminars steht die Begegnung von Schülerinnen und Schülern der Musikschulen der Region und Studierenden der Hochschule. Inhaltlich geht es um die Planung und Durchführung eines gemeinsamen Konzerts. Dabei wird eine doppelte Zielrichtung verfolgt: Während die Schülerinnen und Schüler durch das gemeinsame Planen und Musizieren einen Einblick in die verschiedenen Facetten eines Musikstudiums erhalten, sollen die Musikstudierenden Erfahrungen im Anleiten gemeinsamer Proben und im Initiieren von Musiziersituationen sammeln. Für beide Gruppen neu dürfte eine detaillierte Auseinandersetzung mit Fragen der Musikvermittlung sein (Programmplanung, Bewusstmachen von Zielgruppen et cetera). Auf Musikschulseite sollen einerseits Schülerinnen und Schüler angesprochen werden, die bereits eine Entscheidung für ein Musikstudium gefällt haben, als auch solche, die sich das zwar vorstellen können, aber noch unsicher sind. Musikalisch soll es nicht um das Abliefern voreinstudierter Werke, sondern vor allem um das gemeinsame Einstudieren von Ensemblestücken gehen. Das Konzert wird unter dem Motto »Modern Times« stehen und im Museum für Neue Kunst Freiburg, das eine Ausstellung zum gleichen Titel zeigen wird, am 30. Januar 2025 zur Aufführung gelangen. Zwei Tage später (Samstag, 1. Februar 2025) werden wir das Konzert im Ski-Museum in Hinterzarten wiederholen.

In einer gemeinsamen Online-Sitzung am 6. November 2024 sollen sich die Teilnehmenden kennenlernen und erste Überlegungen zu möglichen Besetzungen entwickeln. Im ersten Blockseminar wird es dann darum gehen, ein thematisch stimmiges und musikalisch ansprechendes Programm unter Einbezug von Impulsen aus dem Bereich der Musikvermittlung zu konzipieren und zu proben. Im zweiten Blockseminar wird dann das gemeinsame Proben im Vordergrund stehen, wobei immer wieder auch die Gelegenheit bestehen soll, die jeweiligen Zwischenstände dem Plenum zu präsentieren.


Übung

Über Musik schreiben – ein Ausflug in die Schreibwerkstatt (deutsch und/oder englisch)

Lehrende: Löbbert
Start: 06.11.2024
Blockzeiten:
Datum Uhrzeit Ort
06.11.2024 10:00–13:00 101
13.11.2024 10:00–13:00 101
17.11.2024 18:00–22:00 Wolfgang-Hoffmann-Saal
Raum: 101
Zielgruppe: Studierende aller Fachrichtungen
Modul: Wahlmodul
Abschluss: Keine Angaben

Neben den Konzerteinführungen durch Dramaturginnen oder Dramaturgen sollen auch Programmhefte Hörerinnen und Hörern einen Einblick in das Konzertprogramm und dessen inhaltliche und thematische Konzeption vermitteln. In dieser Übung besteht die Möglichkeit, sich in einer Schreibwerkstatt zunächst mit unterschiedlichen Programmtexten (musikwissenschaftliche Texte, Interviews, Probenberichte …) auseinanderzusetzen und sich daran anschließend an der Erstellung eines Programmtextes zu einem Konzert der Reihe »side by side« zu versuchen. Es handelt sich hierbei um eine Kooperation der Musikhochschule mit dem Ensemble Recherche. Für dieses Konzert kooperieren die Mitglieder des Ensembles Particles mit den Mitgliedern des Ensembles Recherche und erarbeiten neben »Son of a Chamber Orchestra« von John Williams und »Pure Bliss« von Sara Gloinarjić zwei Kompositionen von Kompositionsstudierenden der Hochschule.

Die Übung umfasst die Beschäftigung mit den eigenen Texten und den Besuch des Konzertes.