Veranstaltungen von Christian Nagel

Seminar

Angewandtes Klavierspiel

Lehrende: Nagel
Start: 16.10.2021
Raum: 105
Zielgruppe:

Studierende aller Fachrichtungen

Abschluss: Keine Angaben

„Angewandtes Klavierspiel“ vermittelt die möglichst umfassende Breite künstlerischer Fertigkeiten, die in der gegenwärtigen Musikwelt von professionellen Pianisten gefordert werden können.

Wir beschäftigen uns mit zehn Disziplinen (Improvisation-Komposition, Generalbass-Akkordsymbole, Literaturspiel-Blattspiel, Transkription-Arrangement, Partiturspiel-Ensemblespiel) sowie deren vielfältigen Kombinationsmöglichkeiten, aus denen sich individuelle Übemethoden im Grenzbereich zwischen Improvisation und Interpretation gewinnen lassen.


Ensemble

Freie Improvisation

Lehrende: Nagel
Start: 13.10.2021
Tag: Mittwoch 10:15–11:45 Raum: 117
Raum: 117
Zielgruppe:

Studierende aller Fachgruppen

Abschluss: Keine Angaben

„Improvisieren heißt, in jedem Moment, basierend auf dem Gehörten, künstlerische Entscheide zu fällen.“

„Die frei improvisierte Musik enthält neben dem Wunsch nach neuen Erfahrungen und einer alle Konventionen und Bindungen sprengenden Ästhetik auch die Möglichkeit, auf eine grundsätzliche und radikale Weise die künstlerische Existenz zu reflektieren.“

Mit dem Begriff „Freie Improvisation“ meinen wir „ausdrücklich nicht einen Musikstil, sondern eine Methode zur Generierung von Musik.“

„In gewisser Weise ist die Vermittlung Freier Improvisation auch ein bildungsvisionäres Projekt von gesellschaftspolitischer Brisanz, denn die extreme Konzeption dieser Musikform mit ihrer Offenheit und Freiheit und ihrer Verantwortungs- und Vertrauensbereitschaft schlägt sich auch in ihrer Vermittlung selber nieder, deren Ziel es eigentlich gleichsam sein muss, die Vermittlung zu überwinden und auf ein offenes Feld mit lauter Gleichberechtigten vorzustoßen.“

„Die Freie Improvisation ist also – um Hölderlins Hyperion zu zitieren – ein Einklang freier Wesen, die sich zur gemeinsamen Gestaltung entschließen, ohne den individuellen Willen aufzugeben.“

(alle Zitate aus: Mäder/Meyer/Unternährer: Vermittlung Freier Improvisation, Hofheim, 2019)