Veranstaltungen von Helmut Lörscher

Vorlesung

Die improvisierte Konzertkadenz

Lehrende: Lörscher
Start: 12.04.2022
Tag: Dienstag 10:00–12:00 Raum: 339
Raum: 339
Zielgruppe:

Studierende im Bachelor Klavier, Minor Improvisation/Angewandtes Klavierspiel, Master Klavierimprovisation, offen für Studierende aller Studiengänge

Modul:
Abschluss:

LN

Die Improvisation einer Konzertkadenz ist eine ebenso anspruchsvolle wie reizvolle Herausforderung für jede/n Solist*in. Im 18.Jahrhundert war dies im Konzertsaal gängige Praxis. In dieser Lehrveranstaltung werden wir die vielfältigen Kompetenzen, die für eine solche Improvisation Voraussetzung sind, einzeln betrachten und an konkreten - handwerklich greifbaren - Übungen schulen.

Die Teilnehmerzahl ist -in Hinblick auf mögliche coronabedingte Einschränkungen- auf maximal 6 begrenzt. Ich bitte daher um verbindliche Anmeldung per Mail.


Ensemble

Hard Bop Band

Lehrende: Lörscher , Kühn
Fachbereich: Jazz/Pop
Start: 13.04.2022
Tag: Mittwoch 12:00–13:00 Raum: 360
Raum: 360
Zielgruppe:

offen für interessierte Studierende aller Studiengänge 

Modul:
Abschluss:

LN

Hard Bop:  sicher eine besonders reizvolle Epoche in der schillernden Geschichte des Jazz. Er steht für vitale, expressive Musik, im Spannungsverhältnis von modernen Strömungen (bis an die Schwelle des späteren Free Jazz) und bluesorientierter Tradition. Die Arbeit an ausgewählten Kompositionen aus dieser Zeit (u.a. Clifford Brown, Benny Golson, Charles Mingus ) verspricht  große  instrumentale Herausforderung und Spielfreude zugleich. Frei nach Miles Davis: "Don´ t talk, play!"


Seminar

Improvisation auf dem Podium

Lehrende: Lörscher
Start: 14.04.2022
Tag: Donnerstag 10:00–12:00 Raum: 339
Raum: Raum 339
Zielgruppe:

Studierende mit Hauptfach Klavier (BM, MM, KE, für interessierte Studierende aus anderen Studiengängen offen)

Modul:
Abschluss:

LN

Heute nimmt die Improvisation in der Klavierpädagogik einen hohen Stellenwert ein. In diesem Seminar geht es um die Erkundung vielfältiger Möglichkeiten, Improvisation im konzertanten Rahmen – beispielsweise in einem Recital – künstlerisch einzubeziehen und damit neue kreative Formen der Programmgestaltung zu entwickeln.

Die Teilnehmerzahl ist -in Hinblick auf mögliche coronabedingte Einschränkungen- auf 4 begrenzt. Ich bitte daher um verbindliche Anmeldung per Mail.


Seminar

Jazzduo als kammermusikalisches Konzept

Lehrende: Lörscher , Kühn
Fachbereich: Jazz/Pop
Start: 13.04.2022
Tag: Mittwoch 10:00–12:00 Raum: 360
Raum: 360
Zielgruppe:

Das Seminar wendet sich an Studierende aller Studiengänge, insbesondere auch an Instrumentalsolist*innen und Sänger*innen

Modul:
Abschluss:

LN

Kleine Jazzbesetzungen, insbesondere das Duo bieten viel kreativen Freiraum und fordern gleichzeitig von den Akteuren ein hohes Maß an musikalischer Kommunikationsfähigkeit. In dieser Veranstaltung werden in wechselnden Konstellationen anhand ausgewählter Jazzstandards verschiedene Herangehensweisen demonstriert, zusammen angewendet und gemeinsam entwickelt. Grundlegende Kenntnisse in Jazzharmonik sind erwünscht.


Ensemble

Jazzduo als kammermusikalisches Konzept

Lehrende: Kühn , Lörscher
Fachbereich: Jazz/Pop
Start: 13.04.2022
Tag: Mittwoch 10:00–12:00 Raum: 360
Raum: 360
Zielgruppe:

Das Seminar wendet sich an Studierende aller Studiengänge, insbesondere auch an Instrumentalsolisten*innen und Sänger*innen

Modul:
Abschluss:

LN, anrechenbar für die Pflichtübung "Improvisation" im Studiengang BM Klavier, als Wahlmodul im MM sowie im BBS Jazz/Pop 

Kleine Jazzbesetzungen, insbesondere das Duo bieten viel kreativen Freiraum und fordern gleichzeitig von den Akteuren ein hohes Maß an musikalischer Kommunikationsfähigkeit. In dieser Veranstaltung werden anhand ausgewählter Jazzstandards verschiedene Herangehensweisen demonstriert, zusammen angewendet und gemeinsam entwickelt. Grundlegende Kenntnisse in Jazzharmonik sind erwünscht.